Erfahrungsbericht: Leih-PC von ZedUp

Erfahrungsbericht: Leih-PC von ZedUp

Sonntag, 27.11.2022 14:00
Dirk Evil Gnedler

Ihr kennt es alle: Vor der LAN-Party fängt die Arbeit an und man sucht erstmal alle seine Pröddel zusammen. PC, Monitore, Peripherie, Kabel, usw. abbauen, verstauen, zum Karren schlören, Tetris spielen - und irgendwas hat man dann doch vergessen.

Daher habe ich zur Invite 79 den Service von ZedUp in Anspruch genommen und mal das komplette Paket, bestehend aus High-End PC, zwei Monitoren, Peripherie und einem Gaming-Chair in Anspruch genommen.
Ich war sehr gespannt, wie gut das funktioniert und ob das alles wirklich so klappt, wie ich mir das vorgestellt habe.

Am Donnerstag wurden alle gemieteten Accessoires von ZedUp angeliefert und ich konnte den PC einen Tag vor der Party begutachten und das System an den Start bringen.

 

Es begann das große Auspacken.

Zed-Up PC

Angefangen beim PC:
Bekommen habe ich einen PC mit i7 11700, 32GB RAM, 1TB NVMe-SSD und einer Nvidia RTX 3090. Also rein von den Werten her ein absoluter Traum und meinem Heim-PC um Welten voraus.

Die beiden Monitore:
Gute 24" FullHD Gaming-Teile ohne Schnick-Schnack. Wirken auf den ersten Blick nur etwas klein, vor allem, wenn man 27" gewohnt ist. Aber bestellt ist bestellt.

Maus, Tastatur & Headset:
Ich bin, was Peripherie angeht, leider ein Opfer großer Namen und habe zuhause schon viel Geld liegen was Tastatur, Maus und Sound angeht und hatte deshalb wenig Erwartungen an das Mitgelieferte, als ich Sharkoon las. Sharkoon stand in meinem Kopf nicht gerade für qualitativ hochwertige und robuste Hardware. Oh, was sollte ich überrascht werden.

Gaming-Stuhl:
Ja gut, man kann es der Optik halber als Gaming-Stuhl bezeichnen und man kann wesentlich besser drauf sitzen als auf den Hallenstühlen, aber für daheim wäre mir das eher nix.

 

OK, Inventur war durch und es ging an den Zusammenbau. Wie erwartet und ohne Probleme war in wenigen Minuten alles zusammengestöpselt.

Anschalten, ein paar Sekunden warten (NVMe ist schon albern schnell) und es begrüßt einen ein wunderbar weißes Hintergrundbild mit einem ZedUp Logo und Kontaktdaten, welches einem auch direkt kompromisslos die Netzhäute wegbrennt (hier bitte vielleicht mal etwas Dunkleres vorinstallieren).
Kurze Prüfung der verbauten Komponenten und nach einem Wechsel des Hintergrunds fing dann das eigentliche Installieren an.

Neben Windows und den Treibern ist hier wirklich nichts installiert. Doch dank unseres Steam-Cache und der guten Internetanbindung war ich schnell in der Lage das System auf Herz und Nieren zu testen. Also in der Theorie, ich war ja noch allein, da die LAN-Party ja erst freitags anfängt.

Also schön allein ein paar Titel mal angetestet und - JUNGE, rennt das Teil!!!
Die FullHD ballert die 3090 ja sowas von gelangweilt in den Monitor, das ist eine wahre Freude. Da ruckelt nix und auch die Ladezeiten der einzelnen Spiele sind kaum feststellbar.

Als ich dann Wreckfest testen wollte, fiel mir jedoch ein kleines Problem auf: Kein Kontroller. Aber da erst Donnerstag und die Heimat in Reichweite war,konnte dieses Problem bis Freitag noch gelöst werden.

Während der Party habe ich alles installiert, was nicht bei Drei auf dem Baum und in meiner Bibliothek vorhanden war. Unter anderem League of Legends, Wreckfest, ETS 2, FallGuys, LS 22, RimWorld, usw. Alles fix installiert oder, wenn der Download doch länger gedauert hat, einfach parallel was anderes gezockt, bis es fertig war. Performance war satt und reichlich vorhanden.

Auch die "kleinen" Monitore waren kein Problem. Man hat sich schnell dran gewöhnt und die Auflösung ist auch ausreichend.

Und die Peripherie, ja, ich kann nur Positives dazu sagen. Der Klang des Headsets ist einfach Top. Maus und Tastatur schmeichelten sich an die Hände und hatten gutes Feedback. Der Mausteppich (wie groß soll das eigentlich alles noch werden?) reichte für Maus, Tastatur und noch so einiges mehr. Alles in allem würde ich das ganze Paket so 1:1 bei mir zu Hause hinstellen. Einfach gutes Zeug.

Ich war sonntags dann doch schon ein wenig traurig, als ich das System wieder abgeben musste. Vor allem den PC wollte ich nicht mehr hergeben.

Der einzige Trost ist, dass wir uns zur nächsten LAN vielleicht wieder sehen.

 

Fazit:
Dieser Luxus, nur mit Schlafkram und einem Controller auf eine LAN-Party zu fahren und zu wissen, das der Rest bereits auf einen wartet, ist etwas, an das man sich gewöhnen könnte.
Und nochmal viel besser als das nicht mehr benötigte Abbauen, Schleppen und Stapeln daheim ist, wenn man sonntags zurückkommt, ist der eigene Kram schön an seinem angestammten Platz und startbereit.

Nochmal vielen Dank an ZedUp, die das Experiment möglich gemacht und mir das komplette System gestellt haben.
Ich denke, nächste LAN könnte es durchaus passieren, dass wieder ein ZedUp-Gerät an meinem Platz steht.

Euer Evil

Kommentar

Es liegen noch keine Kommentare vor.

Kommentar hinzufügen

Forum

Umfragen

Derzeit gibt es keine aktuellen Umfragen.

Buddyliste [0/0]

  • Du musst eingeloggt sein um die Buddyliste zu nutzen.

User Online

  • ?
  • ?